Elternbrief 26.05.2021

Roncalli-Schule
offene Ganztagsgrundschule der Stadt Borken

Liebe Eltern,

ab dem 31.05.2021 kehren alle Kinder wieder an die Roncalli-Schule zurück.

Das heißt: Alle Kinder haben jeden Tag Schule nach jetzigem Stundenplan.

Folgende Bedingungen gelten für die Zeit ab dem 31.05.2021 bis zu den Sommerferien:

  • Jedes Kind muss auf dem Schulgelände, im Klassenraum und an seinem Sitzplatz eine medizinische Maske tragen.

  • Jedes Kind wird weiterhin an 2 Tagen in der Woche mittels Lolli-Test getestet.

    Jahrgang 1 und 2: Montag und Mittwoch Jahrgang 3 und 4: Dienstag und Donnerstag

  •  Die Notbetreuung findet nicht mehr statt. 

  • OGS und ÜMI finden wieder regulär statt.

  • Die OGS-Kinder werden ab 11.35 Uhr - mind. 15.00 Uhr / max. 17.00 Uhr (je nach Vertrag) in den Räumen der OGS durch OGS-Personal betreut.
    Die Teilnahme an der OGS und deren Angebote muss regelmäßig erfolgen.

  • Die ÜMI-Kinder werden ab 11.35 - max. 14.00 Uhr (je nach Vertrag) in den Räumen der ÜMI und vom ÜMI-Personal betreut.

  • Auch beim Besuch der OGS / ÜMI müssen die Kinder medizinische Masken tragen.

    Ich wünsche uns allen einen guten Start in die letzten Wochen dieses Schuljahres!

    Mit freundlichen Grüßen

    gez.
    Gabriele Wermers / Schulleiterin

Elternbrief 6.05.2021 Infos zum "Lollitest"

                                                                   Roncalli-Schule
                                          Offene Ganztagsgrundschule der Stadt Borken


Allgemeine Informationen zum „Lolli-Test“


Liebe Eltern,
direkt nach den Osterferien wurden die Selbsttests der Firma Siemens Healthcare GmbH allen Schulen durch das Land NRW zur Verfügung gestellt, um frühzeitig mögliche Infektionen mit SARS-CoV-2 erkennen zu können und deren Verbreitung zu begrenzen. Dem Ministerium für Schule und Bildung ist bewusst, dass sich diese Tests aufgrund ihrer Handhabung in den Grundschulen und Förderschulen nicht optimal durchführen lassen.


Daher hat das Ministerium parallel zur Beschaffung der aktuell an den Schulen zur Verfügung stehenden Selbsttests, eine altersangemessene, kind- und schulformgerechte Lösung zur Testung auf das Corona-Virus geprüft. Von der Universitätsklinik zu Köln wurde in den vergangenen Monaten ein Testverfahren für den Einsatz für Kinder in größeren Gruppen entwickelt. Dieses Testverfahren steht nun für den Einsatz in den Grund- und Förderschulen bereit.


Das Bundesgesetz zur „Notbremse“ in der Corona-Pandemie vom 22. April 2021 hat als Maßnahme zur Bekämpfung der Pandemie in Schulen u. a. vorgesehen, dass Schülerinnen und Schüler zweimal pro Woche getestet werden. In NRW finden bereits seit Inkrafttreten der 12. April 2021 zwei Tests pro Woche in den Schulen statt.


Die Schülerinnen und Schüler an den Grundschulen und Förderschulen werden daher mit einem „Lolli-Test“, einem einfachen Speicheltest, zweimal pro Woche in ihrer Lerngruppe auf das Corona-Virus getestet. Die Handhabung des Lolli-Tests ist einfach und altersgerecht: Dabei lutschen die Schülerinnen und Schüler 30 Sekunden lang auf einem Abstrichtupfer. Die Abstrichtupfer aller Kinder der Lerngruppe werden in einem Sammelgefäß zusammengeführt und als anonyme Sammelprobe (sog. „Pool“) noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis. Zudem kann eine mögliche Infektion bei einem Kind durch einen PCR-Test deutlich früher festgestellt werden als durch einen Schnelltest, sodass auch die Gefahr einer Ansteckung rechtzeitig erkannt wird.


- Was passiert, wenn eine Pool-Testung negativ ist?
Der im Alltag höchst wahrscheinliche Fall einer negativen Pool-Testung bedeutet, dass kein Kind der getesteten Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall gibt es keine Rückmeldung von Seiten der Schule. Der Wechselunterricht wird in der Ihnen bekannten Form fortgesetzt.


 - Was passiert, wenn eine Pool-Testung positiv ist?
Sollte doch einmal eine positive Pool-Testung auftreten, bedeutet das, dass mindestens eine Person der Pool-Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall erfolgt durch das Labor eine Meldung an die Schule. Die Schule informiert umgehend die Eltern der betroffenen Kinder über die vereinbarten Meldeketten. Aus organisatorischen Gründen kann es allerdings vorkommen, dass die Information erst am darauffolgenden Tag morgens vor Schulbeginn erfolgt. Über das weitere Vorgehen und die nächsten Schritte in diesem Fall werden Sie in einem gesonderten Schreiben von der Schulleitung informiert. Für den Fall einer notwendigen Zweittestung erhält Ihr Kind rein vorsorglich ein separates Testkid für diese Testung zuhause. Dieses Vorgehen stellt sicher, dass sich nicht ein einzelnes Kind in der Gruppe offenbaren muss und somit in seinen Persönlichkeitsrechten geschützt ist.


An dieser Stelle sei deutlich darauf hingewiesen, dass bei auftretenden Schwierigkeiten in der Nachtestung die Eltern verpflichtet sind, auf Haus- oder Kinderärzte zuzugehen, damit diese die dann notwendigen Schritte (u. a. PCR-Test veranlassen, Kontaktpersonen feststellen) einleiten können. Die Teilnahme am Präsenzunterricht oder an Betreuungsangeboten der Schule ist in diesem Fall erst wieder nach Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich.
Weitere Informationen zu dem Lolli-Test, u. a. auch Erklärfilme, finden Sie auf den Seiten des Bildungsportals: https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests
Dieser einfach und sehr schnell zu handhabende Test hilft uns allen, das Infektionsgeschehen besser einzudämmen und gleichzeitig Ihnen und Ihren Kindern größtmögliche Sicherheit für das Lernen in der Schule zu geben. Damit verbunden eröffnet sich auch der Weg für die Schülerinnen und Schüler sowie für Sie als Eltern für ein Mehr an Verlässlichkeit und Regelmäßigkeit mit Blick auf den Schulbesuch.
Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Im Auftrag des Schulministeriums
Gabriele Wermers / Schulleiterin

Schöne Osterferien 2021

Wir wünschen allen Kindern, Eltern und Familien

tolle und erholsame Osterferien und ein schönes Osterfest.

IMG_7165.jpg

Sicherlich wird der Osterhase die Gärten in Weseke nicht vergessen und zahlreiche kleine Überraschungen verstecken.

Genießt die Zeit und wir freuen uns, euch nach den Osterferien gesund und munter wiederzusehen.

Die Schule beginnt wieder am 12.04.2021

Beratung durch die Schuljugendarbeit

Liebe Eltern,

auch während des Lockdowns steht Ihnen die Schuljugendarbeit weiter zur Beratung zur Verfügung.

Telefonsprechzeiten: Mittwoch von 9.00 Uhr-  12.00 Uhr

Kontaktmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Verabschiedung der Viertklässler 2020

Am 26.06.2020 war für die Viertklässler der letzte Schultag an der Roncalli-Schule. An diesem Tag wurden die Kinder klassenweise auf der Schulhofswiese von ihren Klassenlehrerinnen (Frau Brune und Frau Looks), der Schulleitung (Frau Wermers) und dem Pastoralreferenten (Herrn Winter) verabschiedet.

  IMG_2374.jpeg              IMG_2371.jpeg

Der Abschied stand unter dem Motto:

"Wir machen uns auf,

 neue unbekannte und farbenfrohe Wege zu gehen,

die so bunt schillern, wie die Farben eines Regenbogens."

Jedem Kind wurde von seiner Klassenlehrerin eine bunte Schultüte überreicht. Diese hatten zuvor Mitschüler der Schule im Rahmen der "Corona-Notbetreuung" gebastelt. Darin befand sich ein kleines ERSTE-HILFE-SET der besonderen Art, wie z.B. Traubenzucker als Nervennahrung und zusätzliche Energie.

Da auch für Herrn Winter ein beruflicher Neustart ansteht, bekam dieser ebenfalls eine solche Schultüte von Frau Wermers überreicht.

Mit dem Verlassen des Schulgeländes und zum Abschied winkten alle Kinder aus den Fenstern oder klassenweise vor der Schule und wünschten in diesem Jahr auf diese Weise:

"Alles Liebe und Gute

für die Zukunft

auf der weiterführenden Schule!"

772e6316-1591-42a8-89cc-11c43bc6cd8a.JPG

9c911663-fbdf-4a46-a3a3-70b1176758c4.JPG  6c781e75-c7a7-442d-8801-f0d4a5fcf4a0.JPG  dbe47b35-cb3b-49ab-b293-a99ae290a85c.JPG

 

Außerhalb des Schulgeländes warteten die Eltern dann mit einer tollen Überraschung auf die Kinder.

Ein EISWAGEEN mit flatternden bunten Wimpeln lud zu einem köstlichen Eisgenuss ein.

1cf8f93c-bb85-4d75-a917-6ab5f3a33861.JPG

a03903bd-3424-4ccf-9c2b-6eee62423e47.JPG           64c07ba0-2cbf-4043-b88e-2f230d20f44f.JPG

Ein gelungener Ausklang!

Schöne Sommerferien 2020

Einen brausenden und prickelnden Start in die Sommerferien!

a7fb8137-d4b0-421b-8185-7314743beefd.JPG

Die Kinder aus den Vierten Klassen ließen dazu im Rahmen ihres Unterrichtsprojektes Brauseraketen starten. Dazu wünschten sie sich gegenseitig die besten Wünsche für den Neuanfang auf der weiterführenden Schule und allen Kindern, Eltern und Lehrerinnen

sonnige und erholsame Sommerferien.

 

Die Schule beginnt wieder am 12.08.2020

Bis dahin heißt es, die freie Zeit ausgiebig mit Freunden zu verbringen und aufregende und spannende Abenteuer zu HAUSE oder auch im URLAUB zu erleben.