Elternbrief 15.04.2021

Roncalli-Schule

offene Ganztagsgrundschule der Stadt Borken

 

                                                                                                                                            15.04.2021

Liebe Eltern,

ab Montag, 19.04.2021 findet wieder Wechselunterricht statt.

Gruppe B macht den Anfang.

 

Betreuung:

Wenn die von Ihnen benötigten Betreuungszeiten bleiben wie bisher, müssen Sie nichts unternehmen!

Wenn sich die von Ihnen benötigten Betreuungszeiten ändern, füllen Sie bitte das Anmeldeformular (im Downloadbereich unserer Homepage) aus und lassen Sie es uns bis zum 17.04.2021 per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zukommen.

Nennen Sie bitte ausschließlich die Betreuungszeit für die Notbetreuung – also nicht die Zeit, in denen Ihr Kind im Präsenzunterricht ist.

Laut des Ministeriums für Schule und Bildung (MSB) sind Coronatestungen ab dem 12.04.2021 auch in der Grundschule vorgesehen.

Das heißt für unsere Schule:

  • Jedes Kind unserer Schule wird zweimal wöchentlich getestet.
  • Es müssen alle Kinder daran teilnehmen.

(Die vor den Osterferien eingereichten Widerspruchserklärungen sind unwirksam geworden.)

  • Testtage bei Wechselunterricht sind die Tage von Montag bis Donnerestag.
  • Die Tests dürfen (leider) nur in der Schuledurchgeführt werden.

(Sie haben aber die Möglichkeit, durch einen Schnelltest, den Sie an einer Teststation / Arztpraxis durchführen lassen, Ihrem Kind die Teilnahme am Unterricht zu ermöglichen. Das negative Ergebnis muss schriftlich vorliegen.)

  • Die Tests finden unter der Aufsicht von schulischem Personal statt.
  • Die Kinder werden angeleitet, wie sie den Test durchführen müssen. Es führt niemand Fremdes den Test an Ihrem Kind durch. 
  • Ihr Kind führt selbst das Teststäbchen in den vorderen Nasenraum ein, um die Probe zu entnehmen.
  • Medizinische Betreuung Ihres Kindes ist nicht notwendig.
  • Wenn das Testergebnis positiv ist, muss Ihr Kind umgehend von Ihnen abgeholt werden. Sie melden sich dann sofort bei einem Arzt und lassen das schulische Ergebnis mit einem PCR-Test prüfen. Eine Meldung ans Gesundheitsamt erfolgt von unserer Seite nicht. Bis zum Vorliegen des PCR-Testergebnisses begibt sich Ihr Kind in häusliche Isolation.
  • Kein positiv getestetes Kind wird stigmatisiert.

Die Selbsttests besitzen eine hohe Fehleranfälligkeit. Eine Corona-Infektion kommt sehr schnell und in den meisten Fällen unverschuldet zustande.

Besprechen Sie bitte diesen Fall auch mit Ihrem Kind zuhause. Und thematisieren Sie bitte beide Möglichkeiten: Wenn Ihr Kind selber positiv getestet würde und auch, wenn ein Mitschüler / eine Mitschülerin positiv  getestet würde.

Selbsttests – Die richtige Handhabung II – YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=8P-izXYlvBQ

 

Ich weise an dieser Stelle ausrücklich darauf hin, dass Kinder, die sich nicht testen lassen wollen bzw. nicht getestet werden sollen, weder am Präsenzunterricht noch an der Betreuung teilnehmen dürfen und zu Hause bleiben müssen

Es besteht auch kein Anspruch auf Distanzunterricht.

Die Folgen Ihrer möglichen Entscheidung gegen eine Testung gehen zu Lasten Ihres Kindes. Wägen Sie deshalb besonnen ab.

Ich gehe allerdings davon aus und hoffe sehr, dass Sie zum Wohle Ihres Kindes und der Schulgemeinschaft die Teststrategie unterstützen. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Seite des MSB (www.bildungsportal.nrw.de)

Mit freundlichen Grüßen

gez.

Gabriele Wermers / Schulleiterin