Ein dreifaches "Weseke Helau!!!"

Roncalli Grundschüler außer Rand und Band

Am 1.03.2019 war es wieder so weit. Alle Kinder und auch die Erwachsenen schlüpften an diesem Tag in die unterschiedlichsten Rollen und Kostüme. So begegneten sich Cowboy und Indianer, Prinzessinnen und Piraten, Räuber und Polzisten, Hanni und Nanni, Feen und Spiderman...

IMG_0125.JPG          IMG_0113.JPG

IMG_0118.JPG        IMG_0121.JPG

Buntes ausgelassenes Treiben auf dem Schulhof und in den Klassen war "oberstes Programm". Nach einer fetzigen Polonaise über den Schulhof, waren alle Kinder im Laufe des Vormittags zu der Zaubervorstellung von Herrn Professor Spaghetti eingeladen. Christoph Gilsbach unterhielt die Kinder mit seiner Magie und verschiedenen Zaubertricks. Dabei suchte er regelmäßig nach fachlicher Unterstützung und lautstarken Zauberkräften aus dem bunt verkleideten Kinderpublikum.

IMG_0152.JPG

Die Kinder mussten ihm dabei helfen, seinen richtigen Zauberstab zu finden. Schrubberbürste und Staubwedel wurden von ihnen lautstark abgelehnt.

IMG_0157.JPG            IMG_0166.JPG

Auch ein richtiger Zauberhut musste her! Nicht wie der Professor vorschlug: eine Pudelmütze, eine Polizeikappe oder ein alter Schlappen aus dem Regal!

In den Klassen wurde ausgelassen gefeiert und getanzt. Verschiedenste Spiele in der Klassengemeinschaft ließen die Zeit wie im Fluge vergehen. Stärken konnte sich jedes Kind am reichhaltigen Klassenbüffet.

Allen Kindern und Eltern wünschen wir tolle Karnvalstage in Weseke.

 

Winter- Impressionen 2019

Es hat geschneit!

"Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus.." Endlich sind die weißen Flocken vom Himmel gefallen. Auf diese hatte alle Kinder der Schule schon sehnsüchtig gewartet. So konnten draußen auf der Wiese kleine Schneemänner und Schneefrauen geformt werden.

IMG_0063.JPG

 IMG_0064.JPG       IMG_0068.JPG

Auch wurden gemeinschaftlich in der Großen Pause riesige Schneebälle über die Wiese gehieft und gerollt. Nur mit vereinten Kräften von zahlreichen Kindern war dieses möglich.

       IMG_0069.JPG

     Foto 3.JPG              Foto 2.JPG

Alle hatten riesigen Spaß!

Passend zu dem Winterthema gestalteten die Kinder der OGS im Rahmen einer Mal-AG tolle Wasserfarbenbilder.

IMG_0089.JPG

Kl.2: Theaterbesuch "Mama Muh"

-1.jpg

Quelle: www.landestheater-nrw.de

Das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel präsentierte in der Stadthalle Borken das Theaterstück "Mama Muh und die Krähe" nach Julia Wieslander und Sven Nordqvist, bearbeitet für das Theater von Sabrina Klose.

Unser Theaterbesuch

Am 15.01.2019 war unsere Klasse im Theater. Wir haben das Stück "Mama Muh und die Krähe geguckt. Mama Muh ist keine gewöhnliche Kuh. Sie wollte alles von dem Mädchen nachmachen. Sie wollte Fahrradfahren lernen, sie wollte Schaukeln lernen und sie wollte Tanzen lernen. Die Krähe hat aber gesagt: "Eine Kuh macht solche Sachen nicht!" Am Ende wurden sie doch noch Freunde.

Autorin: Maia

Unser Theaterbesuch

Am 15.01.2019 war unsere Klasse im Theater. Wir haben das Stück "Mama Muh und die Krähe" geguckt. Ich fand lustig, als Kra von Lina die Kerzen mit einem Feuerlöscher ausgepustet hat und wo Mama Muh die Nägel mit ihrem Schwanz reingehauen hat, und wo Kra Lina einen Fisch geschenkt hat. Lina hat da gesagt, dass sie sich schon immer einen Fisch gewünscht hat.

Autor: Mats

Unser Theaterbesuch

Am15.01.2019 war unsere Klasse im Theater. Wir haben das Stück "Mama Muh" geguckt. Ich fand lustig, wie Mama Muh die Nägel krumm und schief mit dem Schwanz reingehauen hat. Und Kra hat behauptet, er wäre eine Tigerkrähe. Ich fand lustig, wie Kra Lina einen toten Fisch gegeben hat. Wir haben viel gelacht.

Autor: Julian

Unser Theaterbesuch

Am 15.01.2019 war unsere Klasse im Theater. Wir haben das Stück "Mama Muh" geguckt. Ich fand Mama Muh lustig, weil sie Lina nachgemacht hat. Sie hat Fahrradfahren gelernt, sie hat auch geschaukelt und sie hat auch Tanzen gelernt. Die Krähe hat gesagt: "Eine Kuh macht soetwas nicht!" Der Bauer hat sich gewundert: "Wo sind meine Kühe?"

Autorin: Franziska

 

Theater Mama Muh am 15.1.2019

Wir haben Mama Muh und die Krähe gesehen. Es war lustig. Mama Muh hat Fahrrad fahren gelernt. Sie ist geklettert und sie haben das Luciafest gefeiert.

Autorin: Mareen

 

Theater am 15.01.2019

Das Stück hieß Mama Muh und die Krähe. Mama Muh hat versucht Fahradfahren zu lernen. Sie hat auch gelernt zu Schaukeln und ein Baumhaus zu bauen.

Autorin: Charlotte

 

Theater am 15.01.2019

Am Dienstag haben wir uns das Theaterstück Mama Muh und die Krähe angesehen. Ich fand es toll! Mama Muh ist verrückt, aber auch toll. Die Krähe hat immer zu allem nein gesagt.

Autorin: Mia

Kl. 3: "Social Network Training"

Am 14.01.2019 nahmen Drittklässler an einem Social Network Training teil. Unter der Leitung des Teams des Ensible e.V. wurden die Kinder im Laufe des Vormittages für einen bewussten und umsichtigen Umgang mit sozialen Medien, neuen Apps und anderen digitalen Angeboten sensibilisiert. Mit dem Projekt, welches durch die Jugendförderung der Stadt Borken, das Jugendwerk der Stadt Borken und der Polizei Borken unterstützt wird, wird der umsichtige und richtige Umgang mit dem Thema Neue Medien und insbesondere mit den sozialen Netzwerken in den Mittelpunkt gestellt.

PHOTO-2019-01-16-13-56-03.jpg

 Einige Kinder der dritten Klassen berichten im Folgenden über den Workshop:

 

Wir haben über die Gefahren im Internet gesprochen. Bei Kettenbriefen, Fake-Fotos und Fake-Videos haben wir gelernt, dass wir solche Dinge sofort löschen sollen.

Autor: Lennard

Wir haben über die Gefahren im Internet gesprochen. Dabei habe ich gelernt, dass man nicht sein Foto, seinen Namen, seine Adresse, seine richtige e-mail Adresse angeben darf, wenn man ein Profil anlegt.

Ich fand es richtig toll, weil wir so viel gelernt haben.

Autorin: Thea

Wir haben gelernt, dass man Kettenbriefe nicht weiterschicken darf, sondern löschen muss. Und wir haben gelernt, dass man den Fake-Fotos, und Fake-Videos nicht glauben soll. In diesem Projket haben wir noch etwas über Viren gelernt. Sie sind sehr gefährlich. Es gibt Fotos, die im Internet verschönert werden, obwohl man das nicht möchte.

Autorinnen: Luise und Antonia

Socail Media Projekt

Wir haben gelernt, wie man Hackerangriffe abwehrt: Zum Beispiel Kettenbriefe, die man nicht weiterleiten sollte, wie man ein Profil erstellen sollte und wie man ein Fake-Profil erkennt.

          Autoren: Ben und Bastian

Weihnachten 2018

Vorweihnachtliche Impressionen aus dem Schulleben der Roncalli-Grundschule

 PHOTO-2018-12-20-14-52-15 Kopie 4.jpg          PHOTO-2018-12-20-14-52-15 Kopie 3.jpg

 PHOTO-2018-12-20-14-52-15.jpg        PHOTO-2018-12-20-14-52-11.jpg

PHOTO-2018-12-20-14-52-15 Kopie 2.jpg     PHOTO-2018-12-20-14-52-14.jpg

Wir wünschen allen Kindern und Eltern ein gesegntetes Weihnachtsfest und ein frohes neues Jahr 2019.

 Die Schule beginnt wieder am 7.01.2019.

Unsere 10 Schul- und Pausenregeln

In den letzten Wochen haben die Kinder und Lehrerinnen der Roncalli-Schule Weseke gemeinsam die 10 wichtigsten Schul- und Pausenregeln erarbeitet. Dazu wurde auch in den Kinderkonferenzen beratschlagt und abgestimmt.

Alle Kinder und Lehrerinnen und Schüler/innen der Schule wünschen sich für das gemeinsame Miteinander an unserer Schule folgende Regeln:

Bildschirmfoto 2018-11-10 um 14.28.18.png 

Schulausflug zum Jugendhaus Borken

Erlebnisreicher Vormittag im Jugendhaus Borken

PB020061.JPG

Die Freude war groß, als sich alle - rund 170 Kinder- und die Lehrerinnen der Roncalli-Grundschule am 2.11.2018 zum Jugendhaus Borken aufmachten. Unter der Federführung von der Schulsozialarbeiterin Anne Höing wurde ein aktionsreicher Vormittag im Jugendhaus Borken organisiert und durchgeführt. Im Mittelpunkt des Vormittags stand das gemeinsame Tun und Handeln und das Sichausprobieren an vierschiedenen Dingen, für die sich die Kinder interessierten.

Das Angebot war groß! Helfer des Jugendhauses boten zahlreiche abwechslungreiche Angebote an. So wurden die Kletterfertigkeiten an der Wand im Kletterturm ausprobiert,

PB020067.JPG

Gesichter zu Vampiren, Kürbissen und Schmetterlingen geschminkt, Lieblingstatoos auf die Hände und Arme gemalt

PB020073.JPG        PB020082.JPG

Freundschaftsbändchen geknüpft und Buttons hergestellt.

PB020108.JPG       PB020083.JPG

PB020112.JPG

Auch handwerkliches Geschick war gefragt, wenn sich die Kinder an das Sägen, Formen und Schleifen von Itonsteinen machten, oder aus Holz eigene Kerzenständer fertigten. 

PB020096.JPG                PB020098.JPG

Die Kinder aller Klassenstufen mischten sich bunt und stürzen sich begeistert in das lebendige und fröhliche Treiben. Neue Kontakte wurden geknüpft, gegenseitiges Unterstützen und Helfen war selbstverständlich, und bestehende Bekanntschaften durch die gemeinsamen Erfahrungen wurden vertieft. 

Zwischendurch lockte der süßliche Duft der frischgebackenen Waffeln, welche die Lehrerinnen für die Kinder backten. Auch seinen Durst konnte jedes Kind an der Getränkebar löschen. Besonders gut schmeckten die von den Kindern selbst hergestellten Bananen-Shakes und Obst- und Gemüse- Fingerfood-Happen. Hier hieß es für die Kinder: Obst und Gemüse schälen, schneiden und zerteilen.

PB020068.JPG                PB020069.JPG     

Für den "süßen Zahn" wurde Zuckerwatte gedreht und eine Popcornmaschine verzauberte Maiskörner zu fliegende Popconflocken. Selbstverständlich bildeten sich deshalb Warteschlangen. Keiner wollte sich das entgehen lassen!!!

PB020090.JPG     PB020080.JPG

Wer frische Luft um die Nase brauchte, stellte sein fußballerisches Talent auf dem Kunstrasenplatz unter Beweis, oder ließ Riesenluftblasen in die Luft steigen. Auch sportlich, mit viel Bewegung ging es beim Tischtennis- oder Billiardspiel zu.

Die Zeit verging wie im Fluge, und als sich alle Kinder zum Abschluss noch einmal in der Jugendhaushalle trafen, waren sich alle Jugendhauseroberer einig: 

Wir wollen so einen tollen und erlebnisreichen Tag noch einmal wiederholen!

Weitere Beiträge ...